Fast jede hat schon davon gehört: kriminelle Aktivitäten im Darknet, einem entlegenen Bereich des Internets. Doch was dort genau passiert und welche Auswirkungen es auf unser Leben, unsere Sicherheit, unsere Freiheit haben kann, ist noch in vielen Bereichen unklar. Im interdisziplinären Projekt Parallelstrukturen, Aktivitätsformen und Nutzerverhalten im Darknet (PANDA) untersuchen wir die Bedeutung des Darknets für die zivile Sicherheit.
Mehr zum Projekt

Geht es um Darknet oder Bitcoin, kommen unterschiedliche Interessen zusammen und die Meinungen gehen auseinander: Der Freiheit, anonym zu kommunizieren oder zu bezahlen, stehen Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung gegenüber. Diesem Ziel- und Wertkonflikt müssen sich auch Forschungsprojekte wie PANDA stellen, wenn sie ihre Arbeit planen und deren mögliche Folgen abwägen. 
Zum PANDA-Mission Statement


Wir suchen eine studentische Hilfskraft (bis zu 40h/M)

zur Analyse von Kommunikationsmedien im Darknet. Am besten Sie können Programmieren (bevorzugt Python) und haben Interesse an Datenanalyse (und keine Angst vor soziologischen Begriffen), oder aber Sie haben Kenntnisse in der statistischen Datenanalyse und möchten sich weitere Programmierkenntnisse aneignen (und keine Angst vor soziologischen Begriffen). Bei Interesse melden Sie sich einfach bei Robert Landwirth.


Upcoming events

18.02.2020 (Schulung) Einführung in Darknet und Kryptowährung —
Tor, Hidden Services, Blockchain, Bitcoin und Co. verstehen können [LINK]
07.05.2020 (Schulung) Einführung in Darknet und Kryptowährung —
Tor, Hidden Services, Blockchain, Bitcoin und Co. verstehen können [LINK]